Sie sind hier:

Festliches Neujahrskonzert wirft seine Schatten voraus

Empfang für Konzert-Besucher im Pfarrheim Rosenkranz

Bad Neuenahr-Ahrweiler Das festliche Neujahrskonzert am Dienstag, 1. Januar, um 17 Uhr in der Rosenkranzkirche Bad Neuenahr wirft bereits seine Schatten voraus. Die Vertreter der drei Kooperationspartner, der Abtei Maria Laach, der Pfarrgemeinde St. Marien und St. Willibrord und der Heilbad Gesellschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler, trafen sich jetzt, um die letzten organisatorischen Details vor Ort zu besprechen.

In diesem Zusammenhang haben Pfarrer Peter Dörrenbächer und Jürgen Ritter von der Pfarrgemeinde angekündigt, dass die Besucher im Anschluss an das Konzert noch zu einem Umtrunk in das Pfarrheim an der Rosenkranzkirche eingeladen sind. „Die neue Kooperationsveranstaltung ist für uns eine Herzensangelegenheit und daher möchten wir den Besuchern noch einen geselligen Abschluss nach dem Konzert anbieten“, so Jürgen Ritter.

Beim Neujahrskonzert präsentiert das Neue Rheinische Kammerorchester Köln zusammen mit der Sopranistin Sonja Doniat sowohl alte als auch neue Weihnachtslieder. Auf dem Programm stehen das Choralvorspiel „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ von Johannes Brahms, die Kantate „Dies natalis“ von Gerald Finzi, der Zyklus „Weihnachten“ von Max Reger sowie Weihnachtslieder von Engelbert Humperdinck.

Eine Uraufführung wird auch dabei sein: Der Liederzyklus „Fünf neue Christkindlieder“ des Laacher Benediktiners Pater Willibrord Ballmann OSB wurde für Orchester und Solo-Sopran bearbeitet und wird zum Jahresbeginn erstmal außerhalb der Abtei zu hören sein.

Geleitet wird das Konzert von Pater Philipp Meyer OSB. Der studierte Kirchenmusiker trat 2006 in die Benediktinerabtei Maria Laach ein und wurde 2015 zum Priester geweiht. Er ist Chordirektor der von ihm gegründeten „Cappella Lacensis“ und Erster Kantor der Abtei Maria Laach.

Die Organisation des Konzerttermins vor Ort in der Rosenkranzkirche und der Ticket-Verkauf liegen in den Händen der Heilbad Gesellschaft. „Das Konzert ist für uns Auftakt zu einer langfristigen Zusammenarbeit mit der Abtei Maria Laach“, so Geschäftsführer Jan Ritter. Weitere Kooperationsvereinbarungen seien bereits in Arbeit und würden Anfang des Jahres bekannt gegeben. 

Tickets zum Preis ab 19,80 € (ermäßigt 17,80 €) sind erhältlich bei der Gäste-Information am Kurpark, Kurgartenstraße 13, Tel. 02641/9175540 oder unter www.das-heilbad.de.

©Gausmann

Zurück